Ich freu‘ mich auf die nächste Lesung: Am Dienstagabend lese ich im Rahmen der Kolik.Autoren.Lounge (diesmal tatsächlich Kolik.Autorinnen.Lounge) mit Waltraud Haas (ping pong. Lyrik und Prosa, Klever 2016) und Renate Silberer (Das Wetter hat viele Haare, Roman, Kremayr & Scheriau 2017). Ich werde die  Autolyse Wien. Erzählungen vom Ende (Otto Müller 2017) ins Nachbarhaus vom Schauspielhaus mitnehmen.

Moderation: Gustav Ernst (kolik-Herausgeber).

kolik, die Zeitschrift für neue Literatur

Wann: Dienstag, 23. Jänner 2018, 20 Uhr
Wo: Schauspielhaus (Nachbarhaus), Porzellangasse 19
1090 Wien

Nachdem ich schon mit  Watschenmann und FanniPold eingeladen war, darf ich auch Autolyse Wien im schönen  Café Museum präsentieren. Was mich außerordentlich freut.

Wann: Montag, 15. Jänner 2018, 19.30 Uhr
Wo:  Café Museum, Operngasse 7, 1010 Wien
Eintritt frei

(c) Markus Ecker

Am kommenden Sonntag  14. Jänner 2018, findet um 16.00 Uhr  im Eferdinger Pfarrzentrum St. Hippolyt das Literarische Café des Katholischen Bildungswerk statt. Ich darf dort freundliche und fröhliche Geschichten lesen, Valentin Pittrof sorgt mit seinem Saxophon für die musikalische Begleitung.

Neben ein paar eigenen, luftigen Werken – wie der Donauwalzer-Trilogie – lese ich Geschichten meines Vaters vor. Denn  Herr Peschka kann nicht nur kochen, sondern, nach vielen Jahren als Eferdinger Gastwirt, auch erzählen: von seltsamen Gästen, lustigen Zwischenfällen und einem Fabrikbesitzer, der sich zeitlebens an eine besondere Nacht im Fremdenzimmer Nummer 5 erinnerte.

 

Wann: Sonntag, 14. Jänner 2018, 16 Uhr
Wo: Pfarrzentrum St. Hippolyt, Kirchenplatz 2, 4070 Eferding
Vorverkaufskarten bei der Sparkasse Eferding um € 12,00/ Abendkassa € 14,00

Ljuba ist zu klein

01/01/2018

Aber nur für das Hotel, meint sie. Wie es zu der Aussage gekommen ist?  Für den Wir lesen-Blog des BVÖ durfte ich einen kleinen Text schreiben – und dort findet sich die ganze Antwort: „Ljuba ist zu kurz für dieses Hotel. Um im großen Fauteuil vor dem Kaminfeuer bequem sitzen zu können, zieht sie die Schuhe aus und schlägt die Beine unter.

Mehr von Ljuba Arnautović gibt es demnächst bei Picus: Dort erscheint im Frühjahr ihr Romandebüt Im Verborgenen. Allen sehr ans Herz gelegt, ein wundervolles Buch.

Something new

01/01/2018

Sonne & Nebel

13/12/2017

nebelzimmer

Am 11. November 2017 haben wir im Eferdinger Kulturbahnhof KUBA die Wilde Jagd uraufgeführt, meinem zweiten Projekt mit  Michael Hedwig und Rudolf Jungwirth.

Im dunklen Raum die Konzentration auf die Projektion, dazwischen Rudolfs Musik eingespielt im Wechsel mit den Textpassagen: Wir freuen uns sehr, dass uns Udo Somma aus Ton-Mitschnitt und Michaels Bildern dieses Video zusammengestellt hat. Danke Udo! (Mehr von uns: Peschka|Jungwirth|Hedwig und Fotos vom Abend: KUBA Eferding)