Unser Vater – Titelstar vom Neuen Volksblatt und über die Landesgrenzen bekannt.

ticket_web

(Mein kleines Arschkarterl.)

Am Freitag packe ich FanniPold ein und fahr‘ damit zur Lesung in der öffentlichen Bibliothek der Pfarre Aschach an der Donau. Das könnte ich auch mit dem Rad machen, zum Beispiel von Eferding aus durch die Au zum Treppelweg, dann am rechten Donauufer stromaufwärts an Brandstatt vorbei. Nach gut zwei Kilometern Radlerei würde ich bei der Kirche abbiegen, dann wäre ich schon da. Wie immer etwas ganz Besonderes: dort zu lesen, wo man viele Leute kennt.

Wann: 28. April 2017, 19.30 Uhr
Wo: Öffentlichen Bibliothek der Pfarre Aschach/Donau4082 Aschach an der Donau
Pfarrgasse 1

Richtigstellung

03/11/2016

Klaus Nüchtern behauptet im aktuellen Falter, ich hätte in der Handelsakademie Eferding jedes Jahr eine Entscheidungsprüfung gehabt. Richtig ist hingegen: Ich hatte jedes Halbjahr mindestens eine. Manchmal aber auch zwei oder drei.

 

Wenn man gerade das eine Buch endgültig aus der Hand geben musste, es also gedruckt wird und freigelassen in die Welt.

20160818_165717

Dann hilft es, sich hinzusetzen und mit der Recherche für den nächsten Roman zu beginnen. Und sich glücklich zu fühlen, begünstigt und einigermaßen ruhig.

2. Juni 2016: Lesung im Rahmen des Linzer Frühling

Literatur und so beim Linzer Frühling. Eine Auswahl aus Texten, ein Einblick in „FanniPold“, das neue Buch, das im Herbst in die Buchhandlungen kommen wird – und das alles im Wissensturm der Stadtbibliothek.

Beginn:  19.30 Uhr
Ort: Wissensturm Linz, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz

Ganz fertig ist „FanniPold“ noch nicht. Aber aus dem neuen Roman etwas vorlesen, das geht schon. Am 3. Februar 2016 im MUSA, Wien. Ebenfalls dabei: Christian Futscher.

fannipold_dorf

Nicht ohne Grund, das Dorf.

Christian Futscher präsentiert einen Ausschnitt seines 2015 bei Czernin erschienenen Buches „Frau Grete und der Hang zum Schönen“.

Beginn:  19.00 Uhr
Ort: MUSA Museum Startgalerie Artothek, Felderstraße 6-8, 1010 Wien