Home

… konnte nichts schiefgehen: Zürich war wunderbar.

„L‘ange protecteur“ von Niki de Saint Phalle (1930 – 2002) schwebt seit 1997 Hauptbahnhof Zürich

… und daraus (vor)lesen. Mit diesen Bildern, die Christoph Stahr am 14. November bei der Sonntagsmatinée im Forum Flößerhaus in Thalheim bei Wels gemacht hat, wünsche ich allen viele Lesungen. Tatsächliche, echte, leibhaftige Lesungen. Denen, die dabei ihre Bücher in den Händen halten und denen, die ihnen lauschen.

 

Distel und blau

20/09/2021

So. (Heute wird er 32.)

Tee mit Milch. Ohne Tee.

Gilt auch fürs Sc(h)reiben. (Weiß das Kind viereinhalb Jahrzehnte später.)

Ganz besonders schön war’s, das Lesen dort, wo Karl Heinrich Waggerl gelebt hat. Eingeladen vom Kulturverein Blaues Fenster, durfte ich am 14. August im Waggerl-Haus-Museum in Wagrain Putzt euch, tanzt, lacht vorstellen. Begleitet vom Duo Blusnknepf, zuvor bewirtet und durch Ort und beide Museen (Waggerl-Haus und Stille-Nacht-Museum) geführt. Unbedingte Empfehlung: Hinfahren und staunen. Und Waggerl neu entdecken (am besten gleich in meinem Verlag: Otto Müller Verlag/Karl Heinrich Waggerl).

… you will find it in Novi Sad.

My Balkan trip is coming to an end. If I had to describe the journey, the last five and a half weeks with only one picture, I would choose this one. (Why? I do not know yet. Give me time.)

Meine Balkanreise neigt sich dem Ende zu. Müsste ich die Reise, die letzten fünfeinhalb Wochen mit nur einem Bild beschreiben, würde ich dieses wählen. (Warum? Ich weiß es noch nicht. Gebt mir Zeit.)