13. April: Recherche im Vorübergehen

12/04/2018

Ich wurde vom Campus Eferding eingeladen, als Autorin an der Langen Nacht der Forschung teilzunehmen.  Es gab viele Gründe, die Einladung anzunehmen. In Eferding muss man am 13. April zum Beispiel nicht von Fabrik zu Firma, von Ort zu Ort quer durch die Region fahren, um sich neue Ideen und Entwicklungen anzusehen.

Sondern eben nur nach Eferding, wo sich spannende regionale Unternehmen im Schloss Starhemberg präsentieren. Nicht eine ganze, aber zumindest eine halbe Nacht lang, von 17 bis 23 Uhr. Gewürzt mit Vorträgen und Musik – und dazwischen sitz ich im Gartensalon, mit meinen Karten von Stadt und Land.

Meine Forschungsfrage: Wo sind die verlorenen Orte? Erinnert Ihr Euch an ein Wirtshaus, eine Greißlerei oder einen alten Handwerksbetrieb, der schon lange zugesperrt hat? Diese Erinnerungen an die Geschichte der Häuser sammle ich, es ist eine Recherche im Vorübergehen – für meinen nächsten oder (eher wohl) übernächsten Roman.

Kommt! Ich freu‘ mich.

 

%d Bloggern gefällt das: