Was kann schiefgehen? Jetzt nichts mehr.

24/06/2017

Die Geschenke (inkl. Ingeborg Flachmann) sind eine Anspielung: Vor Lesungen gibt’s Schnaps. Vor allem, wenn meine Schwester mich begleitet.

Was kommt? Man weiß es nicht. Daher feierten wir zur Sicherheit vor den TddL mit Familie, Freundinnen, Freunden und der Nachbarschaft in unserem Eferdinger Gastzimmer.

Es war ein schönes Fest! Mit Spontanlesungen alter Texte, darunter die Donauwalzer-Varianten, Valentin am Saxophon, Zweifingerpfiffen, Kärnter Reindling und Ofenbüffet, viel Gelächter, Crémant, Flaschenbier und Basilikumwasser. Danke Euch allen – fühle mich aufgehoben und unterstützt. Was kann jetzt noch schiefgehen? Gar nichts. Nicht einmal dann, wenn alles schiefgeht. Danke Uschi und Markus für die Hilfe bei der Fest-Ausrichterei und meinem Vater für Reindling und Erdäpfelkäse!

Von Markus sind auch die sehenswerten Festl-Fotos: Klagenfurt-Fest mit dem Ingeborg Flachmann.

%d Bloggern gefällt das: