19. Oktober: Eferdinger Bilderwechsel mit Texten und einem namenlosen Trio

15/10/2019

Am Samstag, 19. Oktober (Beginn 19.30 Uhr) treffen wir uns im Eferdinger Gastzimmer zu einer Vernissage/Finissage anlässlich der zweiten Eferdinger Atelierreise. Eine Ausstellung geht, die andere kommt – folglich: Bilderwechsel!

Aus „Jazz im Bild“ (Peter Purgar) wird „Verborgenes Eferding“ (Fotoklub K5)

Gefeiert wird die Finissage des einen und die Vernissage der anderen mit Texten und Musik: Die oberösterreichischen Autorinnen Marianne Jungmaier, Renate Silberer und Karin Peschka lesen eigens für den Anlass verfasste Texte. Das noch namenlose Trio – Valentin Pittrof (Saxophon & Gesang), Lukas Ferchhumer (Klavier) und Simon Wagner (Schlagzeug) – gibt seine musikalische Premiere.

Marianne Jungmaier (c) privat | Renate Silberer (c) Detailsinn | Karin Peschka (c) privat

Wir freuen uns auf Ihr/Euer Kommen und danken unseren Unterstüzter/innen: Land Oberösterreich, Bäckerei Mario Raab, Restaurant Brummeier/Kepler Stuben, Raiffeisenbank Eferding, Richter Bürosysteme 

Die Ausstellenden und die Künstler/innen

Peter Purgar, „Jazz im Bild“: Seit 28. Juni 2019 stellt Peter Purgar seine großartigen Fotografien von Jazz-Musiker/innen im Eferdinger Gastzimmer aus. Peter ist seit 2010 Mitglied der Berufsvereinigung der bildenden KünstlerInnen Österreichs LV Steiermark und Mitglied der Fotogruppe specklinse. (www.jazzimbild.at)

Fotoklub K5, „Verborgenes Eferding“: Der Fotoklub K5 besteht aus vierzehn fotobegeisterten Rot-Kreuz-Mitarbeiter/innen, die sich regelmäßig zum künstlerischen Austausch treffen und sich neuen bildhaften Herausforderungen stellen. Die Werke der Gruppe wurden schon mehrfach in Eferding ausgestellt.

Marianne Jungmaier wurde 1985 in Linz (Österreich) geboren und studierte Digitales Fernsehen, Filmwissenschaften und Journalismus . Sie ist Absolventin der Leondinger Literaturakademie arbeitet seit 2011 als freie Autorin, hat bereits mehrere Romane und Lyrikbände veröffentlicht, zuletzt 2018 den Roman „Sonnenkönige“ bei Kremayr und Scheriau. (www.mariannejungmaier.at)

Renate Silberer, geb. 1975 in Braunau am Inn, lebt in Linz. Sie arbeitet als Feldenkraislehrerin und Körpertherapeutin in freier Praxis, absolvierte die Leondinger Akademie für Literatur und veröffentlicht seit 2009 Lyrik und Prosa in Zeitschriften und Anthologien, sowie 2017 den Erzählband „Das Wetter hat viele Haare“ bei Kremayr und Scheriau. (www.renatesilberer.at)

Karin Peschka, geboren 1967 in Linz, aufgewachsen in Eferding. Publikationen in diversen Anthologien und Literaturzeitschriften, bisher bei Otto Müller, Salzburg, veröffentlicht:
Watschenmann (2014), FanniPold (2016), Autolyse Wien (2017). Pendelt zwischen Wien und Eferding und will die Heimat literarisch erkunden. (http://peschka.at)

Das noch namenlose Trio bestehend aus Valentin Pittrof (Saxophon & Gesang), Lukas Ferchhumer (Klavier) und Simon Wagner (Schlagzeug) musiziert heute erstmalig in dieser Besetzung. Ihr kleinster gemeinsamer Nenner ist die Improvisation, um von der notierten Musik ausgehend das darin verborgene Neue zu entdecken. Ob Das noch namenlose Trio weitere Auftritte absolviert, ist noch nicht abschätzbar. Deshalb verwendet Das noch namenlose Trio auch keine Zeit für die Namenssuche, denn frech, wie sie sind, sagen sie: Man kann einen Namen suchen oder sich einen machen! Die Entscheidung kommt gemeinsam mit ihrem Publikum zustande. Deshalb ihre Bitte an Sie: Wenn es Ihnen gefallen hat, sprechen Sie darüber, empfehlen Sie Das noch namenlose Trio weiter! (Kontakt per Facebook: Valentin Pittrof – per Mail: piva@outlook.at)

%d Bloggern gefällt das: