Home

Ganz fertig ist „FanniPold“ noch nicht. Aber aus dem neuen Roman etwas vorlesen, das geht schon. Am 3. Februar 2016 im MUSA, Wien. Ebenfalls dabei: Christian Futscher.

fannipold_dorf

Nicht ohne Grund, das Dorf.

Christian Futscher präsentiert einen Ausschnitt seines 2015 bei Czernin erschienenen Buches „Frau Grete und der Hang zum Schönen“.

Beginn:  19.00 Uhr
Ort: MUSA Museum Startgalerie Artothek, Felderstraße 6-8, 1010 Wien

Lesen im MUSA

01/01/2016

Am 3. Februar 2016: Eine Lesung mit Christian Futscher im MUSA Wien. Eingeladen als Canetti-Stipendiatin 2015, werde ich Texte aus dem Roman lesen, an dem ich derzeit schreibe. Ich freu mich drauf, auch wenn ich ein wenig nervös bin.

Beginn:  19.00 Uhr
Ort: MUSA Museum Startgalerie Artothek, Felderstraße 6-8, 1010 Wien

Lesung am 12. November 2015: Evangelisches Gemeindezentrum Eferding

Lesen in meiner Heimatstadt ist immer etwas Besonderes – diesmal eingeladen vom Evangelischen Gemeindezentrum in Kooperation mit der Stadtbücherei Eferding (Beginn: 19.00 Uhr, Ort: Evangelisches Gemeindezentrum, Schaumburgerstraße 17, 4070 Eferding)

Was ich lesen werde? Sicher einen Auszug aus dem „Watschenmann“. Ganz sicher – und quasi eine Premiere, ein Experiment – einen Auszug aus „FanniPold“, dem Roman, an dem ich gerade arbeite. Die Brücke dazwischen? Lyrik oder Text/Bilder aus Teheran? Sieht danach aus, als werde ich mich selbst überraschen. ginko_wien

Financial Tribune (Iran, Sunday, November 1, 2015): „Tehran’s Book City Institute recently hosted Austrian writer Karin Peschka to shed light on modern Austrian literature. The session focused on a review of Peschka’s acclaimed novel ‘Watschenmann’ and was attended by Ali-Asghar Haddad, Persian translator of German literature, Novin Lambert, Austrian literary figure and Ali-Asghar Mohammadkhani, cultural deputy of Book City Institute, Mehr News Agency reported.“ (Read the whole article.)

Das Österreichische Kulturforum Teheran hat mich eingeladen, im Rahmen der „Österreich liest“-Woche in den Iran zu reisen. Was für ein wunderbares Abenteuer! Ich freue mich sehr, auf Menschen und Orte, auf ganz neue Begegnungen und natürlich die Lesungen. Fix sind bisher diese:

19. Oktober ab 10:30 h: Uni Beheshti, Fakultät für deutsche Sprache

19. Oktober ab 20:00 h: ÖKF, Literaturabend

20. Oktober ab 16:30 h: Book City

Ich Glückskind!

Da mich das Kunsthaus Muerz zu einer Lesung eingeladen hat, werde ich bald wieder auf einer meiner Lieblingszugstrecken unterwegs sein: über den Semmering, mit der Nase am Fenster.

Ich freu‘ mich auf beides sehr: die Zugfahrt und die Lesung.

Wann und wo: Montag, 13. April 2015, 19.00 Uhr – Kunsthaus Muerz

 

„Zum Kuckuck“ heißt das Café in der Linzerstraße in Amstetten, das früher auch ein Plattenladen war. Geblieben ist die Liebe zur Musik und die Offenheit für Kultur generell.

Ich freue mich sehr, vom Kulturhof Amstetten zu einer Lesung eingeladen worden zu sein, die am 12. März 2015 im Kinosaal des Café Zum Kuckuck stattfinden wird.

Beginn: 19:30 h

Heute war ich eingeladen, in Innsbruck zu lesen, im Literaturhaus am Inn, am Abend eines schönen Tages, mit Spaziergang durch den Winterwald zur Hungerburg, mit der Nordkettenbahn zur Seegrube, Sonne, Schnee, Kaspressknödelsuppe … und schließlich ausgeruht und gut durchgelüftet zur Lesung.

Durch den Winterwald zur Innsbrucker Hungerburg.

Durch den Winterwald zur Innsbrucker Hungerburg.

Pefekt moderiert von Joe Rabl, wunderbar organisiert von Verena Gollner, technisch betreut von David Winkler-Ebner: Vielen Dank!

Und zum Schluss noch beim Griechen ums Eck ein spontanes kleines Zitherkonzert mit Roland Jordan.

Einfach perfekt.

Danke der Jury!

FLORIANA 2014, Literaturbiennale St. Florian, Lesung und Jurygespräch (ab 37:25)  – Karin Peschka, Textauszug aus „Watschenmann“, erschienen 2014 im Otto Müller Verlag, Salzburg

Zur Verfügung gestellt von den Organisatoren der FLORIANA, Biennale für Literatur. (Danke!)

Lesung & Gespräch Karin Peschka „Watschenmann“ (Otto Müller Verlag, 2014), November 2014, Literaturhaus Salzburg; Gespräch: Anton Thuswaldner, Veranstalter: Literaturforum Leselampe